Postanschrift:

Erzgebirgsklinikum
Annaberg gGmbH

Chemnitzer Straße 15
D-09456 Annaberg-Buchholz
Eintragung im Vereinsregister
Amtsgericht Leipzig V.R. 373

Mitteilung des Vorstandes vom 23.12.2012

Dokument als PDF – Datei Mitteilung-Webseite-AGSN-23-12-2012-2.pdf


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen Notärzte in Sachsen,

als Vertreter aller sächsischen Notärzte schloss die Arbeitsgemeinschaft Sächsischer Notärzte e.V. nach ausführlichen Verhandlungen mit den Vertretern der gesetzlichen Krankenkassen in diesem Jahr eine neue Vergütungsvereinbarung ab.

Wohl wissend um die Schwierigkeit, alle Wünsche und finanziellen Begehrlichkeiten eines jeden sächsischen Notarztes zu berücksichtigen, halten wir die Steigerung der
Vergütung pro behandeltem Patienten für akzeptabel. Bei der Verteilung des Honorares galt es die regionalen Besonderheiten zu berücksichtigen. Die AGSN unterstützt hier die gesetzlichen Krankenkassen bei der Erfüllung deren Sicherstellungsauftrages.

Für die Klärung von Fragen und Problemen im Zusammenhang mit der Notarzthonorierung ist ein Vertragsausschuss zuständig, der sich aus Mitgliedern der AGSN, Vertretern der gesetzlichen Krankenkassen und der ARGE NÄV zusammensetzt.

Entsprechend dem Mandat der letzten Mitgliederversammlung ist der Vertragsausschuss derzeit mit Fragen wie z.B. der Unterschreitung der minimalen Tag- und Sonderstundensätze befasst. Die nächste Sitzung des Vertragsausschusses findet im Januar 2013 statt.

Ein weiteres Thema im Vertragsausschuss wird die Forderung der Dresdener Notärzte nach einer zusätzlichen Vergütung im Sinne einer Einzelvereinbarung sein. Die AGSN lehnt regionale Sonderregelungen grundsätzlich ab und unterstützt das Ansinnen der Dresdener nicht.

Ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr!

gez. Dipl.-Med. Sven Spenke
Vorstandsvorsitzender

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Der Notarzt (THIEME-Verlag)
online – Mitgliederverwaltung

Hier können Sie als AGSN-Mitglied ihr persönliches Profil aktualisieren !!!